Azerbaijan/Aserbaidschan - Reise-Erlebnisse Teil 5


Der Abschied von Nakhchivan und unserem Guide Hasan ist uns sehr schwer gefallen. Uns erwarten aber weitere Ausflüge rund um Baku und in die Gegend nördlich von Baku!

 

Fahrt ins Zentrum von Baku

Nach dem einstündigen Flug erreichen wir den futuristischen Flughafen von Baku. Die rund 25 Kilometer vom Flughafen bis ins Stadtzentrum scheinen kein Ende zu nehmen. Der Verkehr ist chaotisch. Auf vier Spuren Richtung Zentrum fahren streckenweise etwa die doppelte Menge Autos nebeneinander. Ich schliesse die Augen und hoffe, dass wir nicht zwischen den Luxuslimousinen eines Ölbarons und dem verrosteten Transporter eines gehetzten Nahrungsmittel-Lieferanten eingequetscht werden. Zwischendurch glaube ich, die Augen öffnen zu müssen, um nichts von dieser pulsierenden Grossstadt zu verpassen. Und ich komme aus dem Staunen nicht heraus. Unser Fahrer schlängelt sich wie in einer filmtauglichen Verfolgungsjagd von der linken Fahrspur auf die rechte, kurze Zeit später rast er in der Strassenmitte ins Stadtzentrum. Dann wieder ein Ruck ... er wechselt gerade wieder abrupt die Fahrspur. Blendet er etwa all die anderen Verkehrsteilnehmer einfach aus und bildet sich ein, allein auf weiter Flur unterwegs zu sein? Ich schliesse wieder die Augen und denke zurück an die schönen Tage in Nakhchivan. So geht's!

 

Nun, wir sind unbeschadet in unserem Hotel Noah's Ark mitten in der Altstadt angekommen. Unser Zimmer im 3. Stock - ohne Aufzug, wie könnte es anders sein - ist geräumig, hat einen winzigen Balkon und im Bad sogar ein Fenster mit Sicht auf die faszinierenden Flame Towers. Vor allem nachts bieten diese Türme in Flammenform ein herrliches Farben-Spektakel; lodernde Flammen wechseln sich mit den Farben der Nationalflagge ab.

 


Mehr Fotos gibt es hier: Fotos Baku und Umgebung Baku


Kartenbestellungen vom 27.5-12.6 werden erst ab 15.6. verarbeitet!