Kunstkenner gesucht


Suchen Sie eine neue Herausforderung? Die Vereinigung der Schweizer Kunstmuseen und der Herbstloch-Journalisten bietet einen lukrativen Ferien-Job an. Anforderungsprofil: Sympathisches, fotogenes Erscheinungsbild, kräftige Statur sowie Rennfahrer-Qualitäten.

 

Der Besitz von Fasnachts-Masken ist von Vorteil, Schulbildung nicht unbedingt. Wenn Sie Kenntnisse der Kunstszene oder ein paar Gemälde den richtigen Künstlern zuordnen können, sind Sie die Richtige oder der Richtige für diesen Job. Ihr Arbeitsort sind Museen, Galerien und Kunsthäuser. Für spezielle Aufgaben müsste eine Spielzeugpistole als Arbeitswerkzeug vorhanden sein.

 

In Ihrer verantwortungsvollen Funktion haben Sie die Wahl, Ihre Einsätze selber zu planen. In der Regel erhalten Sie Ihre Einsatzhilfen beim aufmerksamen Verfolgen der täglichen Aktualitäten via Internet und Tageszeitungen. Dort wird Ihnen detailliert beschrieben, wo sich ein Aufwand lohnt und wie hoch dieser in etwa sein könnte. Wie beispielsweise, als 2008 im St. Galler Kunstmuseum - neben vielen weiteren Millionen-Objekten – das Monet-Gemälde „Palazzo Contarini“ im Wert von 40 Millionen dem Publikum präsentiert wurde. Im Kunstmuseum wäre jedoch eine penible Vorbereitung vonnöten, da die Alarmanlage auf dem neuesten Stand ist. Aktuell verspricht allerdings eher der Platz München überaus lohnenswerte Arbeitseinsätze.

 

Stehen Sie gerne im Rampenlicht und haben Sie die Fähigkeit, Ideen und Projekte erfolgreich umzusetzen, dann melden Sie sich bei uns. Bitte vergessen Sie nicht, eine Liste der gelungenen Kunstraube und die Referenzliste der Gefängnisdirektoren beizulegen.

 

Nicoletta Hermann – 2008/2013

Kartenbestellungen vom 27.5-12.6 werden erst ab 15.6. verarbeitet!